Sicherheit durch Zertifizierung

In den letzten Jahren ist in Deutschland eine große Zahl selbsternannter Prostatazentren entstanden. Die inhaltliche Bandbreite solcher „Prostatazentren“ bewegt sich zwischen universitären Hauptabteilungen bis hin zum bloßen Praxisschild ohne erkennbare besondere Ausrichtung über das Maß einer urologischen Grundversorgung hinaus. Für betroffene Patienten stellt dies ein großes Problem dar, denn sie benötigen ein erkennbares Merkmal für gute Behandlungsqualität. Die alleinige Bezeichnung „Prostatazentrum“ gewährleistet eine solche Qualität nicht.

Welche Qualitäten kennzeichnen ein zertifiziertes Prostatazentrum?

Der DVPZ e.V. sieht seine zentrale Aufgabe darin, Zentren mit stationär tätigen Urologen, niedergelassenen Fachkollegen, die gemeinsam arbeiten mit Strahlentherapeuten, Radiologen, Pathologen und Onkologen, dann zu zertifizieren, wenn sie die geforderten Qualitätsstandards bei der Behandlung der Krankheitsbilder

  • Prostatkrebs,
  • gutartige Prostatavergrößerung (BPS) und
  • entzündliche Prostataerkrankungen (Prostatitis) 

erfüllen. Dabei bezieht der Dachverband der Prostatazentren Deutschlands e.V. seine Expertise aus den relevanten Arbeitskreisen der einschlägigen Fachgesellschaften unter Einbeziehung des Bundesverbands der Prostata-Selbsthilfegruppen (BPS).

Erst der Nachweis des Vorliegens der vereinbarten Qualitätsstandards und die Erfüllung der Anforderungen des Dachverbandes berechtigt ein Zentrum, die  Bezeichnung „Zertifiziertes Prostatazentrum im DVPZ e.V.“ zu führen. Ein solches Zertifikat garantiert Patienten hohe qualitative Standards bei Diagnose und Therapie von Prostataerkrankungen, zum Beispiel durch:

  1. Bessere Versorgungsqualität durch ein umfassendes und integriertes Behandlungskonzept
  2. Kompetente Zentrums-Mitglieder und –Partner
  3. Ausgewiesene Therapieerfahrung
  4. Zugang zu Zweitmeinungen
  5. Ortsübergreifende Qualitätsstandards
  6. Kontakt zu Patientenvereinigungen und Selbsthilfegruppen

Weitere Informationen zu den Zertifizierungsvorgaben und dem Zertifizierungsablauf für DVPZ-Prostatazentren finden Sie hier.